Flugschule RheinMain

Tragschrauber fliegen

Ungeahnte Freiheitsgrade erleben! Der Tragschrauber, auch Gyrocopter oder Autogyro genannt, ähnelt vom Äußeren her sehr einem Hubschrauber, deshalb wird er auch von Laien oft mit einem solchen verwechselt. Technisch und in seinen Flugeigenschaften unterscheidet er sich jedoch vom Hubschrauber, er zeichnet sich ihm gegenüber durch seine wesentlich einfachere und damit preiswertere Technik aus. Die Anschaffungs- und Betriebskosten eines Tragschraubers liegen bei einem Bruchteil von denen eines Hubschraubers. Die Anfänge der Entwicklung des Tragschraubers gehen bis in die dreißiger Jahre zurück, er blieb aber bis vor einigen Jahren aus verschiedenen Gründen ein Exot. Neueste flug- und materialtechnische Erkenntnisse lassen diese Art des Flugzeugbaus jetzt wieder ins Interesse rücken.

 

Im Jahr 2003 ist in Deutschland die gesetzliche Grundlage für die Zulassung von Tragschraubern geschaffen worden. Sie sind danach als aerodynamisch gesteuerte UL eingestuft. Die Flugschule RheinMain bildet auf Tragschraubern der Firma AutoGyro (HTC) aus, die am Unternehmensstandort in Hildesheim produziert werden. Bei AutoGyro handelt es sich um ein seit 15 Jahren am Markt befindliches, im UL Bau erfahrenes Unternehmen. Die derzeitigen Modelle, der MT03 und der MTOsport sind offene Tragschrauber in Tandemanordnung, die Produktpalette wird in Kürze um ein geschlossenes Modell (Calidus) erweitert.

 

Bei diesem Flugsport handelt es sich in Deutschland um eine völlig neue und andersartige Art der Fliegerei. Hier eröffnet sich endlich für eine breite Zielgruppe die Möglichkeit, für 10% der Kosten ca. 60% Hubschrauberfliegen (Feeling) zu erleben, welches aufgrund der immensen Kosten der großen Mehrzahl aller Sportpiloten verschlossen bleibt. Die Investitionskosten beim MT03 bzw. MTOsport liegen im Bereich von anderen preiswerten UL, die Betriebskosten liegen bei ca. 2/3 der Betriebskosten von herkömmlichen Sportflugzeugen. Er spricht vor allen Dingen diejenigen Piloten an, die das Außergewöhnliche suchen!

 

Dreiachser fliegen

Dreiachser sind ultraleichte 2-sitzige Sportflugzege. Sie ähneln, vor allen Dingen äußerlich, herkömmlichen Kleinflugzeugen. Die Bezeichnung "Dreiachser" kommt daher, dass sie sich um drei Achsen steuern lassen, nämlich Querachse, Längsachse und Hochachse. Die dazugehörigen Bewegungen nennt man nicken, rollen und gieren. Da die Steuerung aerodynamisch über Ruder, nämlich Höhen- Quer- und Seitenruder erfolgt, bezeichnet man sie auch als aerodynamisch gesteuerte Ultraleichtflugzeuge. Dreiachser wurden in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt. Ihre Reisegeschwindigkeiten liegen heute bei 150-270 km/h und mehr, der Treibstoffverbrauch bei 11-20 Liter pro Stunde. Die Flugschule RheinMain schult auf einer Skylane (siehe Foto).

 

Trike fliegen

Der Inbegriff des Ultraleichtfliegens! 100% gefühlte Vogelfreiheit.

Trikes oder auch Motordrachen genannt, haben eine Reisegeschwindigkeit von ca. 80 km/h bis 100 km/h und einen geringeren Kraftstoffverbrauch von 7 bis 15 Liter pro Stunde. Trikes werden nicht mit Ruderflächen sondern über Gewichtsverlagerung, wie schon Otto Lilienthal es machte, gesteuert. Daher auch die Bezeichnung "Gewichtskraftgesteuertes UL".

Fußstartfähige UL, auch als "Minimum" oder "Mosquito" bekannt, sind quasi Trikes in vereinfachter Form. Minimum-Systeme werden wie Hängegleiter (Drachen) in liegender Position geflogen. Sie haben ein noch geringeres Gewicht von ca. 150 kg und eine Reisegeschwindigkeit von 60 km/h, dadurch ist ihr Verbrauch auch nochmals geringer.

 

Charter

Unsere Schulflieger können Sie auch chartern. Sie sind neuwertig, sehr gut gewartet und vollkasko versichert.

Nach einer Einweisung bzw. einem Checkflug stehen sie für Sie zu einem Flug in der Umgebung, aber auch für längere Touren bereit.

Bei Interesse setzten Sie sich einfach mit uns in Verbindung, wir freuen uns über Ihre Anfrage!

 

Service für Luftfahrzeuge

Die FLUGSCHULE RheinMain  mit dem FLUGSERVICE RheinMain ist Ihr kompetenter Partner bei Ihrem Service für LFZ aller Art, Tragschrauber, Holz- und Kunststoffarbeiten sowie Motoren.

Wir übernehmen wir gerne den kompletten Service inklusive aller anfallenden Wartungsarbeiten, Kontrollen und Nachprüfungen.

 


© Flugschule RheinMain 2008 • Tel +49 176 61289519 • Email takeoff@flugschule-rheinmain.comKontaktImpressumLinks